Rechtsanwältin in Tangermünde

Anwaltskanzlei Claudia Ruppelt

Sie befürcht­en eine gerichtliche Auseinan­der­set­zung, sind in einen Verkehrsun­fall ger­at­en, haben famil­iäre Rechtsstre­it­igkeit­en oder Ärg­er mit den Behör­den und benöti­gen einen Rechts­bei­s­tand. Die Anwalt­skan­zlei Clau­dia Rup­pelt unter­stützt Sie bei außerg­erichtlichen Lösun­gen und begleit­et Sie in gerichtlichen Auseinan­der­set­zun­gen. Rufen Sie unverbindlich an oder schreiben Sie eine E‑Mail.

Tätigkeitsbereiche

Familienrecht

Die Kan­zlei ste­ht Ihnen in Schei­­dungs- und Folge­sachen, Sorg­erechts- und Umgangsver­fahren, bei Unter­halts­forderun­gen, Abstam­mungsklärun­gen und Vater­schaft­san­fech­tun­gen sowie in Gewaltschutzver­fahren.

Verkehrsrecht

Die Kan­zlei ver­tritt Sie in Ord­­nungswidrigkeits- und Strafver­fahren. Sie tritt bei der Schaden­sreg­ulierung gegenüber den Ver­sicherun­gen auf und berät Sie in allen Detail­fra­gen.

Arbeitsrecht

Die Kan­zlei unter­stützt Sie bei Kündi­gungss­chutzk­la­gen, Durch­set­zung von Lohnansprüchen, Urlaub­sabgel­tung und Jahres­son­dervergü­tung, Anspruch auf Zeug­nis­erteilung und Zeug­nis­berich­ti­gung sowie Kla­gen des Arbeit­ge­bers.

Vertrags- und Schadensrecht

Die Kan­zlei ist in diesem Fach­bere­ich über­wiegend in den Bere­ichen Kaufrecht, Mietrecht und Werkver­tragsrecht tätig.

Sozialrecht

Die Kan­zlei unter­stützt Sie u.a. in den Bere­ichen Arbeit­slosen­geld I/II (Hartz IV), Anerken­nung ein­er Schwer­be­hin­derung oder Erwerb­sun­fähigkeit, Renten­recht.

Strafrecht

Bei Kör­per­ver­let­zung, Ver­mö­gens­de­lik­ten wie Dieb­stahl oder Unter­schla­gung, bei Verkehrs­de­lik­ten und anderen Straftatbestän­den kön­nen sie eine  kom­pe­tente Unter­stützung erwarten.

Opfervertretung

Opfer von Straftat­en haben es oft­mals schw­er. Sie haben kein eigenes Ein­sicht­srecht in die Ermit­tlungsak­ten und nach ein­er Zeu­ge­naus­sage vor Gericht wis­sen sie oft­mals nicht ein­mal, wie das Ver­fahren aus­ge­gan­gen ist.

Die Kan­zlei übern­immt eine erste Beratung und gegeben­falls auch eine spätere Vertre­tung vor Gericht. Dabei nutzt sie u.a. die Möglichkeit­en des Neben­klagev­er­fahrens oder die Unter­stützung als Zeu­gen­bei­s­tand. Darüber hin­aus tritt sie für die zivil­rechtliche Durch­set­zung von Ansprüchen auf Schmerzens­geld und Schadenser­satz ein.

Wichtige Bedeu­tung hat in den let­zten Jahren das Gewaltschutzge­setz, ins­beson­dere bei Stalk­ing erlangt. Inner­halb weniger Tage kann eine einst­weilige Anord­nung mit einem Annäherungsver­bot oder Woh­nungszuweisung vor Gericht erzielt wer­den.

Vergütung

► Nor­mal­fall
Die Leis­tun­gen wer­den in der Regel nach dem Recht­san­waltsvergü­tungs­ge­setz abgerech­net. Auf Wun­sch kann im Vor­feld eine Abschätzung der voraus­sichtlich entste­hen­den Kosten erstellt wer­den.

► Rechtss­chutzver­sicherung
Besitzen Sie eine Rechtss­chutzver­sicherung und ist der Ver­sicherungs­fall einge­treten, bemüht  sich die Anwalt­skan­zlei für Sie um eine Deck­ungszusage und rech­net dann mit Ihrer Ver­sicherung direkt ab. Sie müssen sich um nichts küm­mern. Brin­gen sie ein­fach zum Besprechung­ster­min die Dat­en Ihrer Ver­sicherung mit.

► Beratungs- und Prozesskosten­hil­fe
Soll­ten Sie sich in ein­er schwieri­gen Einkom­menssi­t­u­a­tion befind­en, fra­gen Sie nach staatlichen Hil­fen für das außerg­erichtliche Ver­fahren (Beratung­shil­fe) oder für das gerichtliche Ver­fahren (Prozess- bzw. Ver­fahren­skosten­hil­fe).